Folge “Quark, Topfen irgendwie ist alles das Gleiche”

Alles Quark in Österreich

Ihr kennt das sicher, man kommt in ein anderes Land und will einkaufen gehen. Schon steht man vor dem ersten Problem, denn die Produkte sehen anders aus – man findet sich nicht mehr zurecht. Wenn es dann nur das Aussehen wäre, die Bezeichnung ist meistens noch viel verwirrender.

Uns ging es nicht anders, als wir auf der Suche nach Quark waren. Heute sprechen wir darüber, wie wir doch noch zu unserem Quark-Nachtisch gekommen sind und was es mit der Österreichischen Bezeichnung „Topfen“ auf sich hat.

 

5 Kommentare ↓

5 Kommentare zu “Alles Quark in Österreich”

  1. Sabine 4. Oktober 2011 um 7:01 #

    So meinen Lieben – eines habt ihr aber vergessen, beim vielen Gerede über Topfen! Ihr redet nämlich Topfen …. na den Ausspruch schon mal gehört?

    • Benjamin 5. Oktober 2011 um 22:04 #

      Wenn ich mir es so recht überlege – ja. Ist kein ganz unbekannter Ausdruck bei deinen Nachbarn. Es gab auch schon ne Band, die daraus ein Lied gemacht hat: http://www.youtube.com/watch?v=opTxsniPlsQ

    • Julia 9. Oktober 2011 um 14:05 #

      Hehe…, nein Sabine, aber ich kann mir da etwas denken….

  2. Marc 13. Oktober 2011 um 21:10 #

    Der Topfen in Österreich schmeckt tatsächlich etwas anders als in Deutschland.

    Das liegt in erster Linie an zwei Sachen – einerseits hat der Topfen in Österreich einen geringeren Wassergehalt als der Quark in Deutschland – dadurch wird die Konsistenz zwar fester, aber auch cremiger – andererseits ist im österreichischem Lebensmittelgesetz bei den meisten Milchprodukten das verwenden von Dickungsmittel, wie z.B: Johannisbrotkernmehl (leicht bitter, erinnert in grösseren Mengen geschmacklich an den Geruch von nassen Kartons), Guarkernmehl (ebefalls leicht bitter und leichtes Zitronenschalen-Aroma) oder Alginsäure etc., nicht erlaubt.
    Den Unterschied bemerkt man auch bei Joghurt und Sahne.

    Ich denke bei Kräuter- Obst- oder anderen Mischprodukten ist es gleich wie in Deutschland

    • Julia 26. Oktober 2011 um 15:38 #

      Ah, super. Vielen Dank! Wusste ich doch, dass mein Quark-Geschmack mich nicht täuscht 🙂

Sag uns was du denkst